Bekanntmachung des Vorstandes zum Hallenumbau und zur Jahreshauptversammlung

Corona lässt uns nicht aus dem Würgegriff, aber seine Mitglieder und sein Vorstand versuchen alles, den Verein aktionsfähig zu halten.

Nun braucht der Vorstand Eure Zustimmung für Zukunftsmaßnahmen, die auf einer Mitgliederversammlung am 23.04.2021 beschlossen werden sollen.

Wir möchten die Jahreshauptversammlungen 2020 und 2021 in der Kegelhalle abhalten.

Der Raum ist für eine JHV auch unter Coronabedingungen groß genug.

Wir können ca. 120 Mitglieder unter Beachtung der Abstandsregeln unterbringen!

Die Halle hat zwar keine Fenster, aber nach Prüfung unseres Coronabeauftragten muss nach den vorgeschriebenen Regeln eine Lüftung zur Vertreibung der Aerosole erst nach der Veranstaltung stattfinden.

Der Vorstand lädt daher unter dem Vorbehalt des Widerrufs die Mitglieder des TSV Schlutup

zur Jahreshauptversammlung am 23.04.2021 um 19.30

in die Kegelhalle des TSV Schlutup

zur Jahreshauptversammlung 2020 und 2021 ein.

Es gelten die aktuellen AHA-Regeln (FFP2 Maskenpflicht).

Die Anweisungen unseres Coronabeauftragten (unser 2. Vorsitzender Werner Wittkopp) und seiner Helfer sind ohne Widerspruch zu beachten.

Die Tagesordnung und die Erläuterungen (früher Berichtsheft) werden 2 Wochen vor der Mitgliederversammlung auf unserer Homepage veröffentlicht.

Aus Kosten- und Umweltgründen wird es keine Berichtshefte in Papierform geben.

Unser 2. Vorsitzender wäre bereit, in Ausnahmefällen zu helfen.

Schwerpunkt der JHV ist der Umbau der Kegelhalle. Der Vorstand verweist hierzu auf den Plan des Architekten Kofler, der unter dem folgenden Link eingesehen werden kann:

Ca. 1/3 der Fläche beansprucht das Jugendzentrum Schlutup; ca. 2/3 beansprucht das Sport- und Kulturzentrum Schlutup.

Feinheiten der Planung und der Finanzierung werden sich in der Realisierungsphase immer neu ergeben.

Neue Ideen aus der Mitte der Mitgliederversammlung sind erwünscht und werden vom Vorstand gerne aufgenommen; sollten aber nicht der provozierten Verzögerung des Umbaus dienen.

Der Umbau wird allein verantwortlich, aber unter massiver Hilfe der Stadt, vom TSV Schlutup durchgeführt.

Der TSV Schlutup vermietet einen Raum (1/3 Fläche) und einen Teil der Süd-Terrasse an die AWO Lübeck (Jugendzentrum Schlutup).

Die noch zu verhandelnde Miete der AWO wird die Belastungen des TSV Schlutup so absenken, dass die Bildung einer Reparaturrücklage endlich möglich ist.

Kosten (Bau und Finanzierung) und Einnahmen werden gesondert vor der Versammlung mitgeteilt.

Schlussendlich: Die Kegelhalle drohte wie Tempelanlagen im Urwald von Gebüsch und Bäumen überwuchert zu werden!

Mit Hilfe der Stadt haben wir eingegriffen. Schaut es Euch an.

Bleibt gesund!

Euer Vorstand